Herzlich Willkommen auf der Homepage meiner privaten Wetterstation in Frankfurt (Oder)

 


 

Wir haben den Monat August, der nach dem römischen Kaiser Augustus benannt wurde, der das Namenspatronat für diesen Monat übernommen hatte. Ursprünglich hieß dieser Monat Sixtilis, da er der sechste Monat des zehn Monate umfassenden altrömischen Kalenders war. Mit der Kalendereform von 153 v. Chr. wurden zusätzlich der Januar und der Februar an den Anfang des Kalenderjahres gestellt. Der August ist der letzte Monat des meteorologischen Sommers.
 
Die lichte Tageslänge nimmt im Laufe des Augustes in Frankfurt (Oder) um ca. 110 min auf rund 13:42 h ab. Die maximale Höhe der Sonne über dem Horizont sinkt von 56° auf 46°.
 
Eine feststehende Wettersingularität gibt es im August nicht, jedoch gibt es Ende Juli bis Anfang August grundsätzlich eine Tendenz zu hochsommerlichem Wetter (2. Hochsommerperiode, Hundstage).
 

Vom Meteorologischem Oberservatorium in Lindenberg (31 km südwestlich von Frankfurt (Oder)) wurden zwischen 1907 und 2017 folgende Maximal-/ Minimalwerte für den Monat August aufgezeichnet:
 

 

Maximum
 

Minimum
 

Tagestemperatur

38,5 °C (09.08.1992)

5,3 °C (31.08.1921)

Durchschnittstemperatur Monat

22,5 °C (2015)

15,0 °C (1940)

Niederschlagsmenge Monat

213,7 l/m² (2010)

9,7 l/m² (1911)

Sonnenscheindauer Monat

286,0 Stunden (2015)

71,4 Stunden (1912)

relativer Luftdruck Tagesdurchschnitt (seit 1976)

1030,1 (04.08.1981)

993,2 (08.08.1978)

Windböe (seit 1967)

112 km/h (17.08.2000)

 

 

 

Weitere aktuelle und historische Wetterdaten sowie die Bilder meiner Webcam finden Sie auf dieser Homepage. Da ich die Platzierung der Sensoren meiner Wetterstation den örtlichen Gegebenheiten anpassen musste, entspricht die Wetterstation teilweise nicht den Normen des DWD oder der WMO (näheres siehe Wetterstation).