Herzlich Willkommen auf der Homepage meiner privaten Wetterstation in Frankfurt (Oder)

 


 

Wir haben den Monat März. Der März hat seinen Namensursprung im Kriegsgott Mars. Die Römer nannten diesen Monat daher Martius. Der Martius war der erste Monat im römischen Kalender, da jetzt das neue landwirtschaftliche Jahr begann. Im März beginnen der meteorologische Frühling (01.03.), zur Tag-und-Nacht-Gleiche (Primaräquinoktium bzw. Frühlingsäquinoktium) der astronomische Frühling (meist 20.03. , aber auch 19.03. und 21.03. sind möglich) und der kirchliche Frühling (21.03., wichtig für die Terminierung von Ostern). Zur Tag-und Nachtgleiche geht die Sonne fast genau im Osten auf, steht senkrecht über dem Äquator und geht fast genau im Westen unter. Am letzten Sonntag im März erfolgt die Zeitumstellung von Normalzeit (MEZ) auf Sommerzeit (MESZ). Um 02.00 Uhr wird die Uhr um eine Stunde auf 03.00 Uhr vorgestellt.
 
Die lichte Tageslänge nimmt im Laufe des Märzes in Frankfurt (Oder) um ca. 123 min auf rund 12:54 h zu. Die maximale Höhe der Sonne über dem Horizont steigt von 30° auf 42°.

 

Vom Meteorologischem Oberservatorium in Lindenberg (31 km südwestlich von Frankfurt (Oder)) wurden zwischen 1907 und 2018 folgende Maximal-/ Minimalwerte für den Monat März aufgezeichnet:
 

 

Maximum
 

Minimum
 

Tagestemperatur

24,3 °C (29.03.1968)

-18,3 °C (16.03.1942)

Durchschnittstemperatur Monat

7,8 °C (1938, 2014)

- 1,2 °C (2013)

Niederschlagsmenge Monat

101,2 l/m² (1992)

3,7 l/m² (1921)

Sonnenscheindauer Monat

206,9 Stunden (1953)

62,7 Stunden (1916)

relativer Luftdruck Tagesdurchschnitt (seit 1976)

1042,4 hPa (15.03.2003)

980,2 hPa (21.03.2008)

 

Windböe (seit 1967)

122 km/h (28.03.1997)

 

Schneehöhe (seit 1952)

32 cm (09.03.1965)

 

 

Weitere aktuelle und historische Wetterdaten sowie die Bilder meiner Webcam finden Sie auf dieser Homepage. Da ich die Platzierung der Sensoren meiner Wetterstation den örtlichen Gegebenheiten anpassen musste, entspricht die Wetterstation teilweise nicht den Normen des DWD oder der WMO (näheres siehe Wetterstation).