Herzlich Willkommen auf der Homepage meiner privaten Wetterstation in Frankfurt (Oder)

 


 

Wir haben den Monat Mai. Bei den Römern hieß dieser Monat Maius, benannt nach der Göttin Maia. Meteorologisch sind im Mai die Eisheiligen sehr interessant. Mamertus (11.05.), Pankratius (12.05.), Servatius (13.05.), Bonifatius (14.05) und Sophie (15.05.) sind nicht nur Gedenktage von Heiligen sondern stehen auch für eine Wettersingularität in Deutschland. Da sich die kalte Luft von Nord nach Süd ausbreitet, ist im Norden Deutschland Mamertus der erste Eisheilige und im Süden Pankratius. Bis zur (kalten) Sophie ist mit Frost zu rechnen (Vor Nachtfrost du nie sicher bist, bis die Sophie vorüber ist). Die Wettersingularität der Eisheiligen wurde bereits vor der gregorjanischen Kalenderreform 1582 (Verkürzung eines Kalenderjahres um 11 Tage) aufgestellt und ist daher nach dem aktuellen Kalender auf den 23.05. bis 27.05. zu terminieren. Vom Oberservatorium in Lindenberg wurde am 22.05.1955 (Tmin -0,4 °C) der späteste Frosttag aufgezeichnet. Den bisher letzten Frost an einem Maitag gab es in Frankfurt (Oder) am 09.05.2017 (-0,4 °C).
 
Die lichte Tageslänge nimmt im Laufe des Mais in Frankfurt (Oder) um ca. 90 min auf rund 16:25 h zu. Die maximale Höhe der Sonne über dem Horizont steigt von 53° auf 60°.
 

Vom Meteorologischem Oberservatorium in Lindenberg (31 km südwestlich von Frankfurt (Oder)) wurden zwischen 1907 und 2017 folgende Maximal-/ Minimalwerte für den Monat Mai aufgezeichnet:
 

 

Maximum
 

Minimum
 

Tagestemperatur

33,9 °C (24.05.1922)

-3,0 °C (02.05.1935)

Durchschnittstemperatur Monat

16,9 °C (1937)

9,9 °C (1941)

Niederschlagsmenge Monat

171,7 l/m² (1983)

9,7 l/m² (1918)

Sonnenscheindauer Monat

347,3 Stunden (1989)

101,8 Stunden (2010)

relativer Luftdruck Tagesdurchschnitt (seit 1976)

1036,0 hPa (02.05.1990)

988,5 hPa (05.05.2004)

Windböe (seit 1967)

115 km/h (24.05.1979)

 

 

 

Weitere aktuelle und historische Wetterdaten sowie die Bilder meiner Webcam finden Sie auf dieser Homepage. Da ich die Platzierung der Sensoren meiner Wetterstation den örtlichen Gegebenheiten anpassen musste, entspricht die Wetterstation teilweise nicht den Normen des DWD oder der WMO (näheres siehe Wetterstation).